Gib Liebe …

Originally posted on New Woman in the Blog: Eines Tages gab ein reicher Mann einem armen Mann einen Korb voller Müll. Der arme Mann lächelte ihn an und ging mit dem Korb fort. Er leerte und reinigte ihn und füllte ihn mit wundervollen Blumen. Er ging zurück zum reichen Mann und überreichte ihm den Korb…

via Wer Liebe sät, wird Liebe ernten…. — ReBlog! Hier findet sich alles was mir gefällt. Über „Kategorie“ wirds dann übersichtlich 🙂

Advertisements

Wir haben Probleme!

Spricht mir aus der Seele …

Bunt und farbenfroh ...

annaschmidt-berlin-com_praesident_trump

Es ist eine liebe Gewohnheit geworden: Ich gehöre zu den Menschen, die man morgens besser nicht ansprechen sollte. Da mir das irgendwann bewusst wurde, habe ich mir angewöhnt, morgens eine Stunde vor der Zeit aufzustehen, mir einen Kaffee zu machen und eine ganze Stunde in Ruhe damit zu verbringen wach zu werden, Kaffee zu trinken, E-Mails zu lesen und Nachrichten auf dem iPad durchzusehen. Selbst der Hund tut in dieser Stunde so, als ob er mich nicht wahrnimmt. Seit ein paar Tagen erwische ich mich dabei, dass ich, wenn ich das iPad aufklappe, bei mir denke: „Mal sehen, was er heute wieder angestellt hat“. „Er“ ist der amerikanische Präsident. Das Lesen der Nachrichten ist unangenehm geworden. Wir rutschen von einer Fassungslosigkeit in die andere. Mir geht es jedenfalls so.

Ich habe lange überlegt, ob ich überhaupt etwas dazu schreibe. Die Fülle der Nachrichten ist erschlagend, die richtige Wahl der Quellen…

Ursprünglichen Post anzeigen 905 weitere Wörter

rettung für die EISbären

Es sind nicht nur die Eisbären bedroht, auch unser Leben hängt von der Natur ab.

Putetets Stöberkiste

foto-70e-24-rettung-eisbarenEs ist schwierig, sich für das Überleben der Eisbären einzusetzen und auch etwas zu bewirken. Wir können nur hoffen, dass die Regierungen endlich einmal Vernunft walten lassen und ernsthaft bereit sind, dem Klimawandel entgegen zu wirken. Wir, spätestens unsere Kinder und Enkelkinder werden uns verfluchen und uns als schuldig ansehen, wenn sie mit den Auswirkungen der Erderwärmung konfrontiert werden. Und wenn die Eisbären auch denken könnten, würden sie uns heute schon verfluchen, weil das arktische Eis immer schneller schmilzt und ihre Lebensgrundlagen sukzessive vernichtet wird. Diese Rettungsinsel soll symbolisch darauf hinweisen, dass der Mensch dringlichst zum Umdenken bewogen wird und die Regierungen sich ernsthaft für Umwelt und Klima einsetzen. https://www.youtube.com/watch?v=YT3yY8mc4c8 Und warum greife ich dieses heikle Thema auf und poste eine Foto? Na, weil ich Eisbären mag und sich dieser Kranz als Deko in unserem Wohnzimmer befindet.

Ursprünglichen Post anzeigen

Medien

Manipulation auf hoher Ebene …

literaturfrey

Medien sollten uns informieren und nicht sagen, wie wir denken und fühlen sollen. Die Propaganda beginnt mit Kommentaren die uns erklären, dass wir keine Angst haben sollen oder Ruhe bewahren oder demokratisch sein oder Haltung bewahren müssen.

Medien im eigentlichen Sinn sollten informieren, wie Mathematik: in X hat sich, durch Y, Z ereignet. Nicht mehr, nicht weniger. Was ich über X, Y, Z fühle und denke, wie ich es in Verbindung mit A, B und C von gestern sehe, obliegt meiner Urteilskraft.

Aber so ist es nicht: ich soll sehr selektiv über X informiert werden und Y darüber denken.

Mich, zu überzeugen, ist aber Aufgabe der Politik, nicht der Medien. Und, ob ich überzeugt wurde will ich regelmäßig per Volksentscheid zum Ausdruck bringen können! Das wäre Demokratie.

PGF 12/16

Ursprünglichen Post anzeigen

Eine super Idee

Eine sehr gute Idee, die Freude und Hilfe bringt …

Auch hier werden wir Spaß haben

Wie in jedem Jahr beginnt so langsam wieder die Zeit der Geschenke.

Statt süßen Sachen zum Advent verschenke ich schon ein paar Jahre einen Adventskalender, der einer guten Sache zu Gute kommt, dem Hospiz. Unter dem Slogan auf Plattdeutsch: de lütte Wiehnacht-die kleine Weihnacht, ist auch der Weihnachtsmarkt dazu aufgebaut.

Firmen  und Geschäfte spenden Gutscheine, Sachpreise, Kurzreisen, Restaurantbesuche und vieles mehr und der Erlös der Kalender,  bekommt das Hospiz. Für 5 Euro kann man so einen Kalender käuflich erwerben, auf jedem Kalender ist eine Losnummer vermerkt und diese Losnummern werden täglich in der Tageszeitung veröffentlicht und  wenn man zu den Gewinnern zählt, kann man unter Vorlage des Kalenders seinen Gewinn einlösen.

Eine gute Sache finde ich, man tut Gutes und man weiß selbst nie in was für eine Lage man selbst kommt und dann im Hospiz Hilfe suchen muß.

Diese Kalender sind ruck zuck verkauft und auch ich habe meine Kalender vorbestellt…

Ursprünglichen Post anzeigen 54 weitere Wörter

der ERSTE frost

Kandierte Früchtchen – ein Geschenk des Winters …

Putetets Stöberkiste

So knittre lächelnd nur zusammen
Das Blättchen, draus der Abschied klingt.
Verblühter Strauch, verwehte Flammen,
Kein Frühling, der das wiederbringt.
Doch nimm ein Zweiglein in die Hände,
Um das der Raureif Silber spann;
Es setzt versteckt am Rindenende
Geschützte, zarte Knospen an.
Die Hoffnung auf ein neues Blühen
Sei deines Herzens Winterkost;
So magst du still die Straßen ziehen
Durch ersten Frost …
(aus den Versen von Rudolf Presber)

49-49b050b-der-erste-frost

Ursprünglichen Post anzeigen

Teil der Bewegung

Schöpfung ist Lebenskraft …

literaturfrey

In jedem ruht die Kraft, die das Universum expandieren lässt. Alle sind Bruchstücke jener Entität, aus der alles hervor ging, die noch lange auf dem Weg ist.
Diese Kraft steht über aller Kritik, sie kann nicht bloßgestellt werden.
Sie ist jene Magie mit der das Leben aus dem Nichts ins Werden trat.
Gestirne sind unsere Vorfahren, Gebirge unsere Geschwister, nur vergessen wir es.
In uns erhebt sich das Leben aus dem Nichts: aus dem Nichts hat es die Sterne erhoben und aus dem Meer das Leben an Land.
Es erhebt sich in jedem, der es begreift.
Es gibt keine Niederlagen mehr, nur noch Übergänge,
wenn sich diese Kraft
in einem Geschöpf
ihrer selbst
bewusst wird.

PGF 11/16

Ursprünglichen Post anzeigen