Selektive Solidarität

Ein Chaos der Gefühle…

Heart-Beat(e)

3 Tage ist es jetzt her, dass ein Fußballabend zum Terrorabend wurde.

3 Tage voller Schmerz und Trauer für die Angehörigen der Opfer in Paris, die doch einfach an diesem Abend nur essen, tanzen und ihr Leben genießen wollten.

3 Tage voller Entsetzen für die restliche Welt.
3 Tage, in denen die Medien über nichts anderes berichten.
3 Tage, in denen die Welt ihre Solidarität mit Frankreich öffentlich bekundet, sei es durch Reden unserer Politiker, Beleuchtung öffentlicher Gebäude, die nun alle in den Farben der französischen Flagge erstrahlen, weltweiten Schweigeminuten, Änderung fast aller Profilbilder in sozialen Netzwerken auf französische Motive und/oder Farben und überall, wo man hinschaut ein #prayforparis.

6 Tage ist es jetzt her, dass ein normaler Tag an einer Universität in Letakia (Syrien) zum Terrortag wurde.
6 Tage voller Schmerz und Trauer für die Angehörigen der Opfer, die größtenteils junge Menschen waren, die einfach nur lernen…

Ursprünglichen Post anzeigen 606 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s