Schlagworte

Nachdenklich …

MODEPRALINE

Blogger/innen, Instagramer/innen und Twitter/innen kennen das Prinzip der #Schlagworte. Für alle anderen hier kurz die Erklärung. Man veröffentlicht ein Bild oder einen Text und versieht die Veröffentlichung mit Schlagworten, welche es den Leserinnen und Lesern einfacher machen, zu finden, was sie suchen. Angenommen, ich schreibe einen Artikel über Kindererziehung, dann macht es Sinn, diesen mit #Kind #Erziehung #streng #antiautoritär oder ähnlichen Begriffen zu versehen. Wer dann im Netz einen dieser Begriffe eingibt, landet über kurz oder lang auf meinem Artikel.

Wer ein Bild veröffentlicht, auf welchem er seinen Hund im Wald abgelichtet hat, wird dieses Bild vermutlich mit  #Hund #Tier #Natur #Spaziergang oder so ähnlich verschlagworten. So werden Hundefans schneller auf das Bild aufmerksam.

Je länger man dies macht, umso klarer sieht man auch, wieviel kranke Gesellen sich im Netz tummeln. Also erstens zeigt mir meine Statistik, was für Suchbegriffe täglich eingegeben wurden, wenn sich versehentlich Leute auf meinen Blog…

Ursprünglichen Post anzeigen 222 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s