Solidaritätsessen oder es gibt Rosmarinkartoffeln

Das besondere Früchtchen…

Einfach(es) Leben

Es gibt ein ein paar Gerichte, für die lasse ich sogar den Nachtisch stehen und das will bei mir wirklich etwas heißen.
Dazu gehören fast alle Kartoffelzubereitungen.
Der Alte Fritz hätte seine Freude an mir gehabt.
Klöße, Pürre, Reibekuchen, Bratkartoffeln finde ich hervorragend.
Rosmarinkartoffeln toppen das für mich noch.
Die kleinen ungeschälten, gerösteten Kartoffelperlen liebe ich geradezu.
Die Sache hat einen Haken.Der Gärtnergatte mag sie nicht.
Dieser Tage musste ich jedoch meinen Gelüsten frönen und der Ärmste hat sich in sein Schicksal ergeben.(Seit wann man den Badezusätze essen könne, hörte ich es leise grummeln.)Aus Solidarität erhob er jedoch keinen Einspruch.
Die fleißige Tochter hatte ihm den Morgen mit einem ausgezeichneten Eiskaffee versüßt und so konnte ich den Angriff wagen.Sollte er das Essen verweigern,  würde er nicht Hungers  sterben, die Kaffeeleckerei hatte 1000 Kalorien, wenn nicht mehr.
Also los.
Kleine zarte,  dünnschalige Kartoffeln waschen, halbieren und  auf’s Blech auflegen.

image

Neben den…

Ursprünglichen Post anzeigen 98 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s