Die Rebellen von Varashon (Teil 78)…

Unter den Wolken…

Stupor Mundi

… Drei Tage und drei Nächte lang ritten wir mit höllischer Geschwindigkeit und Furcht in den Eingeweiden auf dem Rücken der Luftströmung, die ungebärdigen Winde drohten des Öfteren, das fragile Luftschiff in tausend Fetzen zu zerreißen. Dann kam Hadum’maith aufgrund des Studiums seiner Karten und der Bestimmung der Gestirne zu dem Schluss, dass wir das an Varashon angrenzende Fürstentum Nithian schon gut zur Hälfte überquert haben mussten. Es war an der Zeit, den Sinkflug einzuleiten, an einem gut verborgenen Ort zu landen, und die letzten Vorkehrungen für unseren Putsch zu treffen. Es kostete Hadum’maith und Lahl’lil, Virrilh und Iree’boin, die nun zu Viert das Steuer des Luftschiffs übernommen hatten, viel Kraft und Geschick, unser Gefährt aus dem ewig gellenden Sturm heraus zu manövrieren. Doch endlich glitten wir tiefer, und konnten die auf Dauer unbequem gewordenen Atemmasken wieder abnehmen…

… Es herrschte finstere Nacht, als wir auf einer leicht ansteigenden, holprigen…

Ursprünglichen Post anzeigen 719 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s