Nicci French: Bis zum bitteren Ende

In diesem Blog werden Bücher vorgestellt… Sehr interessant für Leseraten…

Seitengeraschel

047Wie ich zu dem Buch gekommen bin: „Bis zum bitteren Ende“ habe ich mir im Dezember 2011 in Bremen bei Jokers gekauft. Ich kannte bereits einen Thriller von Nicci French und hatte recht hohe Erwartungen. Dennoch landete das Buch erstmal im Regal.

Zum Inhalt: Astrid Bell lebt zusammen mit sechs Freunden in einer Wohngemeinschaft zusammen. Das Haus, das sie in London bewohnen, gehört Miles, einem der Freunde, und jeder, der bei ihnen ein und ausgeht, merkt schnell, dass das Leben hier unkompliziert ist. Die WG setzt sich öfter mal neu zusammen, aber immer läuft alles ganz zwanglos ab und der unkonventionelle Lebensstil der meisten von ihnen sorgt auch dafür, dass sie einander tolerieren und nicht groß stören.
Doch dann beschließt Miles eines Tages, dass die Anderen ausziehen sollen, da er das Haus in Zukunft nur noch mit seiner Freundin Leah bewohnen will. Seine Freunde sind entsetzt und wütend, denn in…

Ursprünglichen Post anzeigen 561 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s